Sonntag, 19.10.2003

Ergebnis der ADAC-Neustadt-Rallye vom 17.-18.10.2003

Platz acht der „Deutschen Rallye Challenge 2003“ gesamt.

Und zweiter der Klasse AT-G.

Die Rallyesaison 2003 ist zu Ende und wir haben es doch tatsächlich geschafft: Platz acht in der „Deutschen Rallye Challenge 2003“. Unser letztes Rennen führte uns den ganzen langen Weg von München nach Neustadt in Schleswig-Holstein. Immerhin knapp 900 Km und das alles mit Teambus und Trailer.

Gelohnt hat es sich trotzdem, obwohl wir mit dem Rennen selbst nicht so recht zufrieden waren. Wieder einmal saß der Fehlerteufel im Fonds. Auf fast allen WP´s fiel uns der Motor aus und in WP 7 hatten wir dann noch mit einem Platten zu kämpfen.

Das alles hat uns so viel Zeit gekostet, dass wir am Ende nur Platz 38 erreicht haben. Immerhin gehörten wir damit zu der Hälfte des Starterfeldes, das es vom Start bis zum Ziel aus eigener Kraft geschafft hat. Denn die Rallye Neustadt bietet mehr als nur gerade Strecken, die sonst wie geschaffen sind für die Heizerkönige im Feld.

Die Strecke stellte so ziemlich das Anspruchvollste dar, das wir in der vergangenen Saison gefahren sind. Viele Kurven und vor allem viel Rollsplitt in uneinsichtigen Kurven forderten diesmal so ziemlich alles von Fahrer und Beifahrer. Vor allem Copilot Sven hatte diesmal alle Hände voll zu tun, denn auf einer 21 Km langen und sehr anspruchsvollen WP wird gerade dem Co alles abverlangt, durch viele schnell aufeinander folgende Ansagen.

Die super Sonne genießen konnten deshalb nur die Rallyefans an der Piste. Trotz allem war die Strecke unserer Meinung nach sehr gut zu fahren, was auch der ausgezeichneten Organisation des Veranstalters zu verdanken ist. Super ausgeschildert und kaum Leerlauf, so kann das eben auch gehen.

Unser Glückwunsch geht an unsere direkten Konkurrenten aus der Gruppe AT-G. Obwohl die meisten noch recht neu im Umgang mit Rallye-Erdgasfahrzeugen waren, haben sie sich sehr gut geschlagen und beachtliche Plätze erreicht.

So konnten das Team Christian Görke und Irmi Krenn sich Platz 20 sichern, Platz 23 ging an Christian Eigen und Karl-Heinz Knechtskern im  Nissan 200 SX. Und nicht zuletzt auch herzliche Gratulation an Anette Sorgalla, Sabrina Berdi und Doreen Zemanik, die gemeinsam den dritten Platz der DARC 2003 (wohl gemerkt: Punktgleich mit den Plätzen eins und zwei) erreichen.

Unsere Grüße gehen zudem an alle, die ihr Auto bei der letzten Rallye der Saison nicht heil nach Hause gebracht haben. Auf diese wartet nun ein langer Winter mit viel Arbeit und vor allem jeder Menge Kosten.

Ein letzter Gruß soll an unsere speziellen Fans in Neustadt gehen. Jungs, wenn ihr Interesse am Rennsport habt, dann schaut einfach mal auf unsere Homepage oder kommt zu den Rennen. Ihr müsst nicht extra unseren Bus aufbrechen und beide Seitenscheiben einschlagen, um an ein paar alte Mechanikerkombis zu kommen, an denen der Geruch von Schweiß und Motoröl hängt. Autogrammkarten sind für alle Beteiligten viel einfacher.

Rallye-Berichte

Home