Sonntag, 05.10.2003

Ergebnis der Rallye Erzgebirge vom 03.-04.10.2003

Am Ende des Sommers …

... wird es bekanntermaßen nicht nur kalt, sondern auch nass in Deutschland. So einen Herbstbeginn durften wir am vergangenen Wochenende in Chemnitz dann auch erleben. Ganze 10°C und zeitweise strömender Regen machten aus den WP´s reinste Rutschpartien.

Auch wir konnten den Corsa bei solchen Wetterbedingungen nicht immer auf der Straße halten, insgesamt drei Mal rutschte er von der Straße. Glücklicherweise ohne Schäden. 31 der gestarteten 89 Fahrer hatten aber weniger Fortune und mussten bereits vor Rennende ihre Zelte abbauen.

Die Straßen hatten es zum Teil in sich. So ging es z.B. während zweier Wertungsprüfungen über ehemalige Zufahrtswege für Ställe oder ähnliches. Ein munterer Wechsel zwischen geborstenen 2 Meter langen Betonplatten und diversen, mit Schotter aufgefüllten Löchern, sorgte für Anspannung bei Mathias und Sven, denn der letzte Achsschaden ist uns noch in guter Erinnerung.

Ein selbstverschuldeter Fehler sorgte für den ersten Rückstand und für die erste Frustration. Viele kostbare Sekunden verstrichen bei der vergeblichen Fehlersuche. Dies und ein weiterer technischer Defekt sorgten letztlich für einen zu großen Rückstand auf die anderen „Gaser“.

Beim verzweifelten Versuch, wieder an die anderen Teams heranzufahren, gab Mathias alles. Manchmal aber leider etwas zuviel. Und so ging es dann noch bei drei WP´s in Grüne und schließlich reichte es nur für einen dritten Platz in der Gruppe ATG und einen 49. Platz in der Gesamtwertung.

Unser Glückwunsch geht an das Team Chris Eigen / Karl-Heinz Knechtskern im Nissan 200 SX, welches bei fehlerfreier Fahrt erstmals den 2. Platz erreichte. Dennoch konnten wir mit unserem Corsa auf allen Strecken sehr gut mithalten. Ein Hinweis auf die ausgezeichnete Erdgas-Technik und ein Bekenntnis zur Gültigkeit der PS pro Kilogrammregel, mittels derer unser „Kleiner“ immer noch viele „Große“ schlagen kann.

Und natürlich auch noch Gratulation zum inzwischen schon „gewohnten“ Platz 1 / AT-G an Annette Sorgalla und Sabrina Berdi. (Noch ein kleiner Tipp: Mit Aufschrieb dürfte es noch schneller gehen!)      ;-)

Das nächste Rennen starten wir am 18.10.2003 in Neustadt / Holstein.

Bis dahin wünschen wir allen Fans einen schönen Herbst und gute Fahrt auf den nassen Straßen.

Rallye-Berichte

Home